Festgelände auf einem Blick

Zusätzlich zu den zahlreich vorhandenen Parkmöglichkeiten werden zum Stadtfest weitere Parkplätze eingerichtet (siehe Karte). Bitte beachten Sie die Beschilderungen vor Ort! Das Festgelände ist von allen Parkplätzen in kurzer Zeit fußläufig zu erreichen. Zum Historischen Streifzug am 13.August gibt es an den 11 Stationen keine Parkmöglichkeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Historische Streifzug am 13.August 2017

Der „Historische Streifzug“ durch Gröditz  – das einmalige Erlebnis in der Gegend anlässlich der 800 Jahre Gröditz. Die Arbeiten zum Historischen Streifzug laufen auf Hochtouren. Viele sprechen immer noch von einem typischen Festumzug ... Der Historische Streifzug allerdings, besteht aus 11 „festen“ Haltepunkten im gesamten Stadtgebiet. So erkundet man sich zu Fuß oder „Hop-On Hop-Off“ mit der Bahn die Stadt neu und schwelgt in so mancher Erinnerung. Geschichte wird dort erzählt wo sie passiert ist. An jedem Haltepunkt befinden sich große und hochwertige Info-Planen, welche in Text und Bild die Historie visualisieren. Wer war Siegfried Richter? Welchen Einfluss hatten das Zellstoffwerk und das Stahlwerk auf die Stadt? All diese Fragen können am 13.August ergründet und beantwortet werden. Belebt wird die große Ausstellung durch viele Aktivitäten und Kleinkünstler an allen Stationen! Vom lebendigen Rathausmann bis zur Graffiti-Enthüllung und Bounching-Balls im Freizeitpark. Viele Gebäude der Stadt u.a. das Rathaus, die Grundschule, das ASB-Pflegeheim und das Kino Castello öffnen für diesen besonderen Tag ihre Türen. Ein Blick auf die Karte genügt – Lassen Sie sich den Festsonntag als einen großen Teil des Festwochenendes nicht entgehen! Der Streifzug findet von 11 bis 17 Uhr statt. Die erste Bahn startet mit einer Trommelshow 11 Uhr vom Marktplatz! Als Wegweiser gibt es die Karte an jeder Station auch zum Mitnehmen.

 

Bald erhältlich: Das Programmheft!

Noch ein paar Wochen müssen sich die Gröditzer gedulden, dann erscheint sie - die Festbroschüre der 800 Jahre Gröditz! Mit diesem Heft halten Sie nicht nur den offiziellen Programmführer zum großen Festwochenende in Ihren Händen sondern auch ein individuelles Schriftstück mit interessanten aber auch witzigen Details über die Stadt, die Organisatoren, Künstler und Vielem mehr! Besonders die Lokalitäten Marktplatz als Veranstaltungszentrum,die kulinarische Meile bzw. „Gästeline“ und der Dreiseithof - Veranstaltungsort für Whiskynacht und Weinfest - werden genauestens unter die Lupe genommen. Auf weiteren Seiten gibt es eine Übersicht inklusive einer Karte zum Historischen Streifzug. Aber keine Bange! Für diejenigen die unser Heft am 13. August nicht dabei haben, gibt es an allen 11 Stationen des Streifzuges die Karte als Flyer bzw. Wegweiser zum Mitnehmen. Das hochwertige Programmheft kommt im praktikablen A5 Format mit über 60 Seiten daher. Als Online-Heft wird dieses vor dem Festwochenende ebenso auf der Homepage erscheinen. Lassen Sie sich überraschen und entdecken Sie die vielen „bunten Seiten“ der Stadt Gröditz.

Das Graffiti-Projekt Im Freizeitpark

 

Der Freizeitpark auf der Wainsdorfer Straße wird im Rahmen des Jubiläumsjahres rundumerneuert! Die verwitterten Elemente, das Baumhaus und die lange Mauer werden saniert und aufgearbeitet bzw. neu gestaltet. Unter Anleitung durch den Großenhainer Künstler Sebastian Bieler, dessen Bilder schon vielerorts in Gröditz zu sehen sind, und dessen Mitarbeiterin Theresa Werheid wird vom 12. Juni bis zum 21. Juli 2017 täglich gesprüht! Viele Gruppen aus verschiedenen Bereichen finden sich zusammen, erarbeiten gemeinsame Motive und gestalten den Freizeitpark mit ihren eigenen Händen neu.

Seid Teil dieses tollen Projektes! Wir freuen uns auf kreative Köpfe, Ausprobierer und Leute, die Spaß am Gestalten und Malen haben. Mitmachen darf jeder, der in der Lage ist, eine Spühdose zu bedienen. Voranmeldungen sichern gute Plätze, aber auch Kurzentschlossene dürfen vorbeischauen. Bedingung sind alte – wirklich alte! – Sachen, die wahrscheinlich nie wieder sauber werden (das gilt auch für Schuhe)!

Für Anmeldungen oder Fragen:

Tina Noack, Stadtverwaltung:
(035263)32821
Sebastian Bieler, Künstler:
01744035216

Kooperationspartner: Bündnis für Demokratie und
Zivilcourage e. V., Stadt Gröditz, JFZ Gröditz e. V.,
Kommunale Wohnungsgesellschaft Gröditz mbH
Gefördert im Rahmen des Bundesprogrammes
„Demokratie leben" und Mittel des Landes Sachsen

Rasende Reporter gesucht!

Bald ist es soweit! Vom 11. bis 13. August 2017 findet das große Festwochenende anlässlich der 800 Jahre Gröditz statt. Um dieses spektakuläre Ereignis in Bild und Ton festzuhalten, suchen wir pfiffige Reporter jeden Alters. Schwerpunkte sind Fotografie, Videoaufnahmen oder auch Social Medias wie YouTube, Facebook etc. Egal ob beruflich oder als Hobby. Wir freuen uns auf jeden interessierten Bewerber. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und Interesse haben, melden Sie sich unter der Tel. 03526345066 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

 

Gröditz wird blau!

Gröditz wird BLAU!

Rechts das Original, links unten unser Maskottchen der "kleine" Wasserturm auf einem von 17 Großbannern an den Stadteingängen und im Stadtgebiet. So kann sich jeder den Termin merken! In 5 Monaten ist es soweit!

Die Exklusive Uhr Zum Stadtgeburtstag

Zu einem der ältesten Fachgeschäfte der Stadt Gröditz gehört zweifelslos das Uhren- und Schmuckgeschäft Mosler. Aus Anlass der bevorstehenden 800-Jahr-Feier hatte die Familie Mosler die Idee, etwas Kreatives zum Stadtjubiläum beizutragen. So entwickelte Uhrmachermeister Mosler gemeinsam mit der Partnerfirma Gardé aus Ruhla und mit Unterstützung der Stadt Gröditz eine Jubiläumsuhr. Entstanden ist eine Armbanduhr mit einem Schweizer Ronda-Quarzwerk. Das Gehäuse ist poliert, palladiumbeschichtet sowie mit einem Mineralglas versehen. Der Durchmesser der Uhr beträgt 34 mm. Die Lederarmbanduhr gibt es für Damen und Herren, die zu einem Preis von 49,99 € erhältlich ist. Nach dem Verkaufsstart der Erstauflage im Juni war die Uhr innerhalb weniger Tage ausverkauft. Die Rarität ist in limitierter Stückzahl im Fachgeschäft Mosler und in der Stadtbibliothek im Dreiseithof zu erwerben.

Uhrmachermeister & Juwelier Mosler
Bahnhofsstraße 10 | 01609 Gröditz | Tel. 035263/67936